Unternehmen

Die Ensembles und Künstler 2018.

Neuer

Kammerchor

Regensburg

Anne Maria & Michael

Wehrmeyer
Regensburg

Christoph

Schäfer

Regensburg

Studierende der Orgelklassen
HfKM Regensburg

Neuer Kammerchor

Regensburg

 

Der „Neue Kammerchor“ der Hochschule für Kath. Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg wurde im November 2001 aus Anlass der Hochschulerhebung gegründet. Er setzt sich zusammen aus „Ehemaligen“ und Studenten der Hochschule, welche auf professioneller Ebene chorisch und solistisch arbeiten möchten.

Der Chor widmet sich  hauptsächlich der exemplarischen Interpretation „alter“ und „neuer“ Musik. Aus dieser Passion heraus entstand die jung Konzertreihe „e r s t m a l n e u e s“, welche regelmäßig im Januar eines Jahres neueste Musik ab 2000 zur Aufführung bringt.

Durch die individuelle Vorbereitung der 26 Chormitglieder auf ein neues Konzertprogramm, wird bereits in der ersten Probe ein hohes künstlerisches Niveau erreicht. Im Gegensatz zu vielen Projektchören finden wöchentliche Proben statt. Dadurch ist eine kontinuierliche, langfristige Arbeit am einheitlichen Chorklang möglich.

Alle Chormitglieder werden im Einzelunterricht an der Hochschule stimmbildnerisch geschult. Neben einer Vielzahl an hörenswerten CD- Einspielungen ist auch eine aufwändig produzierte DVD des Chores mit den „Liebesliederwalzern“ op. 52 von Johannes Brahms im Handel erhältlich. Vielfältige Konzertauftritte ergänzen das Chorprogramm des jungen und ambitionierten Ensembles. 

 

Anne Maria & Michael Wehrmeyer

Regensburg

 

Anne Maria Wehrmeyer, geboren 2000 in Berlin, begann im Alter von vier Jahren Violine zu spielen. Mit acht wurde sie Jungstudentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. 2009 zog sie mit ihrer Familie nach Regensburg, wo sie derzeit von Prof. Conrad v. der Goltz unterrichtet wird. Von 2012 bis 2014 war sie Jungstudentin am Wiener Konservatorium, seit dem Wintersemester 2014 studiert sie bei Prof. Linus Roth am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Anne Maria empfing Impulse durch Meisterkurse bei Zakhar Bron, Midori Goto, Ingolf Turban, Pavel Vernikov, Pierre Amoyal, Salvatore Accardo, Viktor Tretyakov u. a.

Anne Maria erhielt Auszeichnungen und Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, u. a.: Festival Bled, Slowenien, 2012; „Pacem in terris“ (Bayreuth), „Henri Marteau“ (Lichtenberg), Brahms-Wettbewerb (Pörtschach/ Österreich), 2014; Mary-Smart-Competition beim Summit Music Festival (New York), 2015; Bundespreis des Lions Clubs (Darmstadt) und Leopold-Mozart-Wettbewerb (Augsburg), 2016; International Violin Competition Vaclav Huml (Zagreb), X. International Tchaikovsky Competition for Young Musicians (Astana / Kasachstan), TONALi17 Violinwettbewerb (Hamburg), 2017.

Anne Maria spielt eine Violine von Carlo Giuseppe Testore, Mailand um 1710, aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds.

Michael Wehrmeyer, geboren 2000 in Berlin, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Cellospiel. 2007 wurde er in die Studienvorbereitungsabteilung für Hochbegabte an der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg aufgenommen und studierte dort bei Rolf Fischer Violoncello und bei Lucia Kuss Klavier. Seit 2009 hatte er Unterricht an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg in der Bayerischen Frühförderklasse für Streichinstrumente, seit 2016 ist er Jungstudent am Leopold Mozart Zentrum Universität Augsburg bei Frau Hyun-Jung Berger.

Michael ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe: 2011 wurden ihm bei der International Music Competition in Ragusa zwei Sonderpreise zugesprochen, ein Jahr darauf gewann er den 1. Preis beim IV Concorso Europeo di Esecuzione Musicale, 2012, in Bari. Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert‘‘ erspielte sie sich mehrfach 1. Preise (2014, 2017), sowie Sonderpreise. Außer regelmäßigen Soloauftritten spielt Michael in verschiedenen Kammermusikensembles. Zuletzt  (im September 2017) gastierte er beim Internationalem Late Summer Musik Festival in Dubrovnik. Im Oktober 2014 folgte eine Einspielung auf der Jahres CD-2014 der Deutschen Stiftung Musikleben (Duo Violine/ Violoncello mit Anne Maria Wehrmeyer). 

Seit September 2014 spielt er ein Instrument aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds, ein Violoncello von Anton Posch, Wien Anfang 18. Jh., eine treuhänderische Eingabe aus Münchener Familienbesitz. 

Christoph Schäfer

Regensburg

 

Der gebürtige Münchner Christoph Schäfer studierte Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater München (Prof. Michael Gläser), der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Prof. Erwin Ortner, Prof. Konrad Leitner) sowie an der Hochschule für katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik Regensburg (KMD Roman Emilius, GMD Tetsuro Ban). Parallel zum künstlerischen Studiengang Dirigieren absolvierte er an der Universität Regensburg das Staatsexamen für Lehramt Musik am Gymnasium.
Neben seinem musikalischen Elternhaus wird Freiherr Enoch zu Guttenberg eine zentrale Rolle in seiner dirigentischen Entwicklung zuteil. Dieser unterstützt und begleitet ihn seit mehreren Jahren als Mentor und musikalischer Förderer und ermöglichte ihm bereits Auftritte an großen Konzerthäusern im In- und Ausland (u.a. Internationale Herrenchiemsee Festspiele, China, Südkorea, Kanada, USA).
2014 gründete Christoph Schäfer das "StimmGold Vokalensemble", mit dem er neben deutscher romantischer Chorliteratur einen Schwerpunkt auf die Aufführung kontemporärer Werke legt.
Seit 2016 leitet er das Junge Orchester des Akademischen Gesangvereins München. Dieses widmet sich mit seinen rund siebzig Musikerinnen und Musikern der Aufführung sinfonischer Werke. Im Studienjahr 2016/2017 wurden beispielsweise die 2. Sinfonie von Johannes Brahms, Pjotr Tschaikowskis Ouvertüre zu „Romeo und Julia“ sowie zeitgenössische Werke von Enjott Schneider (u.a. „City Life – Impressions for Orchestra“ mit Sounddesign und Industriepercussion) einstudiert.
Mit dem Wintersemester 2017/18 beginnt Christoph Schäfer Lehrtätigkeiten an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg, der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut.

Im Januar 2018 übernimmt Christoph Schäfer die Leitung des renommierten Konzertchores Landshut.

 

 
 

Studierende der Sprecherziehung

Uni Regensburg